Professionell
begleitet
in die Berge

 

Angebot

Wir bieten nicht nur ein tolles Angebot sondern auch Qualität in hohem Masse. Ein DreamAlpin Angebot wird sicher zum unvergesslichen Erlebnis.

Unsere Angebote werden fortlaufend erweitert. Abonniere unseren Newsletter um stets UpToDate zu sein!

Deine Wunschtour, deinen Traumgipfel nicht in unserem Angebot gefunden? Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot für dich!

Jetzt Kontakt aufnehmen

ATEMBERAUBENDE
NATUR

 

Filme Bilder

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Lass dich inspirieren von der Schönheit unserer Bergwelt.

MIT TEAMWORK
ZUM ERFOLG

 

Dream Geschichte / Vision

DreamAlpin 

Wer sind wir? Warum gibt es uns? Was machen und wollen wir? 

Der Name DreamAlpin steht seit Beginn für Professionalität, Exklusivität und Individualität. 

Erstmals erschienen ist der Name DreamAlpin bei der Gründung meines Einzelunternehmens im Jahr 2014.

Von 2013, damals noch als Bergführeraspirant unterwegs, bis im Januar 2016 lebte ich vollberuflich vom Bergführerberuf und war total glücklich, meinen Traumberuf ausüben zu können.

Wie das Schicksal es wollte...an einem scheinbar ganz «normalen» Arbeitstag kam der Tag der Wende. Beim Eisfallklettern stürzte ich 15 Meter in die Tiefe und zertrümmerte mir dabei das Sprunggelenk. Der erste Blick auf die Verletzung versprach nichts Gutes. Nach mehreren ärztlichen Eingriffen stand der Fuss wieder in der Position, wo er eigentlich sein sollte. Die Aussage des Arztes, dass ich ziemlich sicher nie wieder als Bergführer arbeiten werden könne, riss mir den Boden unter den Füssen weg. Dies obwohl ich froh darüber war, dass ich überhaupt wieder gehen werden kann. Das Glück im Unglück war unglaublich gross. 

Nach unzähligen Stunden Genesung, Rehabilitation, Physiotherapie usw. wuchs in mir die Hoffnung, doch wieder zum Beruf zurückkehren zu können. Nach knapp einem Jahr konnte ich wieder einzelne Tage arbeiten, allerdings nicht als Bergführer. Nichtsdestotrotz war ich wieder ein Stück weit zurück im Alltag, was richtig gut tat. 

Bereits im darauffolgenden Winter konnte ich wieder ein paar kleine Skitouren machen. Die Glücksgefühle waren unbeschreiblich!

Die Arbeit als Bergführer sollte ich damals aufgrund der geringen Belastbarkeit, sowie der nahezu 100%-igen Bewegungseinschränkung im Gelenk, längst noch nicht ins Auge fassen. Ich tat es trotzdem. 

Im Sommer 2017 führte ich eine Gruppe aufs Vrenelisgärtli. Eine Tour, dachte ich, die für mich trotz Beschwerden bestimmt machbar sein sollte. Die Tour konnten wir zwar auch erfolgreich durchführen, doch ich habe während meiner ganzen Zeit in den Bergen noch nie jemanden gesehen, der sich so mühsam und unbeholfen vorwärts bewegt, wie ich es damals tat. So regte mich dieser Tag zu erneutem Überdenken meiner Zukunftspläne an.

Ich realisierte, dass ich im Winter zwar wieder Skitouren machen kann, im Sommer jedoch auf einen grossen Teil der Bergführertätigkeit verzichten muss. Zugleich wusste ich aber, dass ich nicht der Typ für «halbe Sachen» bin, sondern viel mehr nach dem Motto «Alles oder Nichts» lebe.

In dieser Situation entstand die naheliegende Idee von der Gründung einer Bergsportschule. 

Warum nicht als Organisator das weiterführen, was ich liebe?! Diese neue Rolle im alten Berufsfeld ist zwar nicht damit zu vergleichen, draussen unterwegs zu sein, trotzdem trägt man auch einen Teil von einem schönen Bergerlebnis bei. 

Ich hatte mein nächstes Ziel vor Augen: Ich wollte eine Bergsportschule gründen, die sich auf exklusive, individuelle und von professionellen Bergführern geführte Angebote spezialisiert. Schnell konnte ich Berufskolleginnen und -kollegen von meiner Idee überzeugen: Ein Team entstand. 

Wir waren uns einig, dass unser Angebot nicht nur die bekanntesten Gipfel und Touren beinhalten sollte. In erster Linie sind wir daran interessiert, auf weniger begangenen Touren unterwegs zu sein. Nichtsdestotrotz gibt es einige Klassiker, die einfach zu schön sind, um sie aus dem Programm zu streichen.

Auch Touren und Kurse für weniger ambitionierte Bergsteiger haben bei uns einen Platz im Programm. Wir sehen uns nicht als Cracks, bei denen es stets um Höchstleistung oder gar Wettkampf geht. Wir haben alle dasselbe Ziel: Die Natur und Bergwelt von ihrer möglichst unberührten Seite erleben zu können. Unsere Angebote bieten also vor allem Abenteuer, Freiheit, Vergnügen und nicht zuletzt Sicherheit in Mitten unserer schönen Bergwelt.

Andreas und das DreamAlpin Team

Julian, Carla, Dominik, Simon, Roger, Peter, Lukas, Sven und Jonathan

JETZT
INFORMIEREN

 

Dream News

SRF Die Alpenreise - In Zusammenarbeit mit unserer Teambergführerin Carla Jaggi. Das Sommerprojekt « Schweiz aktuell- Die Alpenreise» bewegte sich 3 Wochen lang durch...  weiter

Cerro Kishtwar- Har Har Mahadev Am 7. September 2017 startete das Dreierteam um Stephan Siegrist, Thomas Huber und Julian Zanker unser Teambergführer, ihr Abenteuer...  weiter
 

Kontakt Infos

Bergsportschule DreamAlpin GmbH
Erlenmoosweg 20
8840 Einsiedeln
info@dreamalpin.ch +41 55 535 22 88 Newsletteranmeldung

Sende uns hier deine Nachricht, wir werden baldmöglichst antworten.

Schreibe uns dein Feedback